Datenschutzhinweise für Bewerber/-innen der Nurse at work 4U GmbH i. L.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt anlässlich Ihrer Anfrage bei uns und ist zu den nachfolgend genannten Zwecken für die Bearbeitung Ihres Auftrags und ggf. später für die Erfüllung von Verpflichtungen aus dem zugrundeliegenden Vertrag erforderlich.
Inhalt:

  1. Name und Kontaktdaten der verantwortlichen Stelle
  2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten; Art, Zweck und Verwendung
  3. Weitergabe von Daten an Dritte
  4. Ihre Rechte als betroffene Person
  5. Ihr Recht auf Widerspruch
  6. Datenverarbeitung über unsere Website

1. Name und Kontaktdaten der verantwortlichen Stelle

Diese Datenschutzhinweise gelten für uns,
Nurse at work 4U GmbH i. L., Sitz: Am Mellensee, Liquidatoren: Jens Grützner, Ina Rensch Geschäftsanschrift: Wolfgang-Steinitz-Str. 11, 12589 Berlin
Tel.: 030 5130 -3337 Fax: 030 5130 -3338 E-Mail: info@nurse-at-work.de,
als verantwortliche Stelle.

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten; Art, Zweck und Verwendung

Wenn Sie uns eine Bewerbungs-Anfrage über unsere Website, per Mail, Post zusenden bzw. eine telefonische Anfrage hierzu stellen, werden folgende Informationen erhoben:
– Vorname, Nachname – E-Mail-Adresse – Telefonnummer (Festnetz oder Mobilfunk) sowie Angaben zur Erreichbarkeit – Ihre vorhandenen Qualifikationen – Ihre praktischen Erfahrungen – Angaben zum angestrebten Beschäftigungsverhältnis. Bei Anfragen über unsere Website wird uns zudem auch die IP-Adresse übermittelt.
Diese Daten benötigen- und nutzen wir, um Ihre Anfrage zu verifizieren, mit Ihnen in Kontakt treten- und erste Absprachen in Bezug auf ein mögliches Anstellungsverhältnis als Leiharbeitnehmer in unserem Unternehmen treffen zu können. Zugleich stimmen wir intern in unserem Unternehmen auf Ebene der Liquidatoren den Bedarf an einer entsprechenden Stelle ab. Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt in diesem Stadium nicht oder pseudonymisiert, sofern dies zur Vorbereitung auf die Abstimmung einer möglichen Bedarfsanalyse im Kundenbetrieb erforderlich ist. Als ausschließliches Merkmal einer solchen, pseudonymisierten Datenweitergabe werden dabei die Angaben zu Qualifikation und Erfahrung in Hinblick auf das angestrebte Beschäftigungsverhältnis verwendet. Mit der Absendung Ihrer Bewerbungs-Anfrage über unsere Website, per Mail, per Post oder telefonisch, erklären Sie sich mit der vorstehenden Erhebung und Speicherung Ihrer Daten sowie deren Verwendung zu dem beschriebenen Zweck einverstanden.
Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit uns weitere Daten zur Verfügung zu stellen. Wenn Sie uns eine vollständige Bewerbung einreichen, werden alle im Bewerbungsprozess üblichen Informationen erhoben und in unserem Unternehmen verarbeitet. Dies sind insbesondere zusätzlich folgende Angaben zu:
– Angaben zum Geschlecht – Anschrift – Geburtsdatum – Nationalität – Familienstand und Kindern – Angaben zur schulischen Ausbildung, Zeugnis – Angaben zur Berufsausbildung, Zeugnis, ggf. Weiterbildungen/Fortbildungen/weitere Abschlüsse – Angaben zu vorherigen/aktuellen Beschäftigungsverhältnissen, Zeugnisse
Anhand des Gesamtbildes aus allen zur Verfügung gestellten Daten und Ihrem persönlichen Eindruck in Abstimmung mit unserem Personalbedarf, prüfen wir die Möglichkeiten einer Anstellung als Leiharbeitnehmer/-in, in unserem Unternehmen.
Wenn wir unsere Zusammenarbeit beginnen, werden zusätzlich alle Informationen erhoben, die für die Erfüllung des Vertrages mit Ihnen notwendig sind. Dies sind insbesondere:
– Geburtsort – Kontodaten – Steuerdaten – Angaben zur Konfession (wg. Kirchensteuer; Finanzamt) – Angaben zur Sozialversicherung (Rentenversicherung und Krankenversicherung) – Angaben zu ggf. bestehenden Verpfändungen/Abtretungen
Eine Verarbeitung dieser Daten erfolgt im Rahmen unserer Pflichten als Arbeitgeber unter den Vorgaben des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes, zum Einsatz Ihrer Arbeitskraft als Leiharbeitnehmer im Kundenbetrieb, zur Erstellung Ihrer Gehaltsabrechnungen, zur Erfüllung der Meldepflichten im Rahmen der Berufsgenossenschaft, Sozialversicherung und Finanzamt, sprich um unseren gesetzlichen und vertraglichen Verpflichtungen nachkommen zu können.
Die Weitergabe und Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt dabei stets unter Berücksichtigung des Erfordernisses der Daten-Minimierung. Das heißt; wir werden nur solche Daten von Ihnen erheben und verwenden, soweit die Verarbeitung und Weitergabe zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten absolut notwendig ist.
Im weiteren Verlauf unserer Zusammenarbeit kann die Erhebung weiterer Daten erforderlich werden. Dies betrifft insbesondere den Fall von Krankheit, entsprechende Bescheinigungen des behandelnden Arztes (Krankschreibung) und zur Erfüllung von speziellen Anforderungen im pflegerischen/medizinischen Bereich die Einholung von ärztlichen Zeugnissen/Berufsverboten (z. B. im Falle von Schwangerschaft, Betriebsarzt).
Zu den erhobenen Daten können also auch besondere Kategorien personenbezogener Daten im Sinne von Art. 9 DSGVO gehören. Dazu zählen z.B. Daten, aus denen die rassische Herkunft (Angabe zur Nationalität), religiöse Überzeugungen (für die Festlegung des Kirchensteuermerkmals) sowie Gesundheitsdaten hervorgehen. Bei Durchführung des Vertrages werden z.B. ggf. Versicherungs- unterlagen (z. B. zur betrieblichen Altersvorsorge), ärztliche Bescheinigungen bzw. Befunde o.ä. erhoben. Unter Umständen werden diese Daten mit Ihrer Einwilligung auch bei Dritten angefordert (z.B. beim behandelnden Arzt, Betriebsarzt) oder die Daten werden von Dritten/an Dritte übermittelt (z.B. Krankenkasse).
Kommt es während aufrechten Arbeitsverhältnisses oder nach Beendigung zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung, werden die für die zweckentsprechende Rechtsverfolgung notwendigen Daten
an Rechtsvertreter und Gerichte übermittelt. Gleiches gilt im Falle einer Geltendmachung etwaiger Ansprüche gegen Sie.
Die erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht für Kaufleute (6, 8 oder 10 Jahre nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem das Vertragsverhältnis beendet wurde, 6 Monate bei abgelehnten Bewerbern/nicht zustande gekommenen Arbeitsverträgen) gespeichert und danach gelöscht. Dies gilt ausnahmsweise nicht, wenn wir aufgrund von steuer- oder handelsrechtlichen Aufbewahrungspflichten (gemäß HGB, StGB oder AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder wenn Sie in eine darüber hinausgehende Speicherung eingewilligt haben.

3. Weitergabe von Daten an Dritte

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte findet grundsätzlich nicht statt. Ausnahmen hiervon gelten nur, soweit dies für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist. Hierzu zählt insbesondere die Weitergabe an von uns beauftragte Dienstleister (sog. Auftragsverarbeiter) oder sonstige Dritte, deren Tätigkeit für die Vertragsdurchführung erforderlich ist (z.B. Versandunternehmen für die Zustellung von Gehaltsabrechnungen oder Banken für die Überweisung von Gehältern). Die weitergegebenen Daten dürfen von den Dritten ausschließlich zu den genannten Zwecken verwendet werden.

4. Ihre Rechte als betroffene Person

Ihnen als von der Datenverarbeitung betroffener Person stehen verschiedene Rechte zu:
– Widerrufsrecht: Von Ihnen erteilte Einwilligungen können Sie jederzeit uns gegenüber widerrufen. Die Datenverarbeitung, die auf der widerrufenen Einwilligung beruht, darf dann für die Zukunft nicht mehr fortgeführt werden.
– Auskunftsrecht: Sie können Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. Dies gilt insbesondere für die Zwecke der Datenverarbeitungen, die Kategorien der personenbezogenen Daten, ggf. die Kategorien von Empfängern, die Speicherdauer, ggf. die Herkunft Ihrer Daten sowie ggf. für das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Details.
– Berichtigungsrecht: Sie können die Berichtigung unrichtiger oder die Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen.
– Löschungsrecht: Sie können die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen, soweit deren Verarbeitung nicht zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.
– Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie können die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen. Außerdem steht Ihnen dieses Recht zu, wenn wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen. Darüber hinaus haben Sie dieses Recht, wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingelegt haben;
– Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie können verlangen, dass wir Ihnen Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format übermitteln. Alternativ können Sie die direkte Übermittlung der von Ihnen uns bereitgestellten personenbezogenen Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, soweit dies möglich ist.
– Beschwerderecht: Sie können sich bei der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde beschweren, z.B. wenn Sie der Ansicht sind, dass wir Ihre personenbezogenen Daten in unrechtmäßiger Weise verarbeiten. Die für uns zuständige Behörde ist: Landesbeauftragter für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht Brandenburg, Stahnsdorfer Damm 77, 14532 Kleinmachnow

5. Ihr Recht auf Widerspruch

Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten auf Basis eines berechtigten Interesses verarbeiten, haben Sie das Recht, Widerspruch gegen diese Verarbeitung einzulegen. Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine Mitteilung in Textform. Sie können uns also gerne anschreiben, ein Fax schicken oder sich per E-Mail an uns wenden. Unsere Kontaktdaten finden Sie unter Punkt 1. dieser Datenschutzhinweise.

6. Datenverarbeitung online

Auch über unsere Internetseite unter www.nurse-at-work.de erfolgt die Verarbeitung bestimmter personenbezogener Daten, u.a. der IP-Adresse der Website-Besucher. Ergänzende Daten- schutzhinweise finden Sie daher online unter www.nurse-at-work.de Stand der Datenschutzhinweise für Bewerber/-innen der Nurse at work 4U GmbH i. L.: 25.05.2018